Nachrichten


Coronavirus: Kanton Luzern erlässt weitere Schutzmassnahmen

Im Kanton Luzern sind ab 17. Juli 2020 anstatt wie bisher 300 nur noch 100 Gäste in Gastwirtschaftsbetrieben und bei Veranstaltungen jeweils pro Sektor zugelassen, in denen weder der erforderliche Abstand eingehalten noch andere geeignete Schutzmassnahmen ergriffen werden können, sondern lediglich das Erfassen von Kontaktdaten vorgesehen ist.

Belagsarbeiten und Ausbau Bushaltestellen «Listrig» und «Riffigrain»

Die Werkleitungssanierungen auf der Riffig- und Listrigstrasse, der Riffighalde und dem Riffigrain stehen kurz vor dem Abschluss. Während des Einbaus des Deckbelages kommt es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen. Zeitgleich werden im Quartier die Bushaltestellen «Listrig» und «Riffigrain» fertiggestellt.

Gesperrte Strassen Littauerberg

Infolge der heftigen Gewitter mit starken Niederschlägen vom 26. Juni und 2. Juli 2020 wurden sowohl die westliche wie auch östliche Bergstrasse in Littau stark beschädigt und mussten vom Tiefbauamt der Stadt Luzern gesperrt werden. Nach ersten Erkenntnissen werden geologische Gutachten erstellt und die beiden Strassen für schätzungsweise zwei Monate gesperrt bleiben.

Projekt «Hochwasserschutz und Renaturierung Kleine Emme» schreitet voran

15 Jahre nach dem Hochwasserereignis vom August 2005 geht das Projekt «Hochwasserschutz und Renaturierung Kleine Emme» in eine nächste Phase. Die Massnahmen in den Abschnitten Rotewald und Swiss Steel wurden in Einklang mit den Lebensraumansprüchen der Wasserlebewesen bereits umgesetzt. Nun stehen Bauarbeiten in weiteren Abschnitten flussaufwärts an.

«NF49 am Seetalplatz» präsentiert ...

Die Zwischennutzung «NF49 am Seetalplatz» ist ein Ort des Experimentierens, des Ausprobierens, des Machens. Hier werden Visionen von Menschen sichtbar, sie werden zu konkreten Ideen, zu Projekten. Diese Menschen kommen in der neuen Videoreihe «NF49 präsentiert...» zu Wort und stellen sich und ihre Mission vor.

Bewilligungsstopp für adaptive 5G Antennen

Der Gemeinderat hat aufgrund der bestehenden Ausgangslage auf Bundesebene beschlossen, die Einleitung der Verfahren sowie die öffentliche Publikation von Baugesuchen für adaptive 5G Antennen bzw. deren Entscheid aufzuschieben, bis die vorhandenen offenen Fragen geklärt sind.

Gemeinderat Josef Schmidli im Amt bestätigt

Die Emmer Stimmbevölkerung hat Josef Schmidli (CVP) im zweiten Wahlgang im Amt als Gemeinderat klar bestätigt. Herausforderin Ibolyka Lütolf (SVP) erzielte 831 Stimmen weniger. Damit startet die Exekutive in der bisherigen Besetzung in die Amtsperiode 2020 bis 2024.

Emmer Bevölkerung lehnt «Wachstumsinitiative» ab

Die «Wachstumsinitiative» der SVP erleidet Schiffbruch. Mit einem Nein-Stimmenanteil von 62 Prozent wird die Gemeindeinitiative «Emmen soll vernünftig in die Zukunft wachsen» abgelehnt. Der Gegenvorschlag des Gemeinderates wurde hingegen mit einem Ja-Stimmenanteil von 68 Prozent angenommen.

Revision der Ortsplanung: Start in Phase 2

Der Einwohnerrat Emmen hat das städtebauliche Gesamtkonzept Ende 2019 zustimmend zur Kenntnis genommen. Die Länge der Diskussion im Einwohnerrat mit rund zweieinhalb Stunden hat die Wichtigkeit des Themas nochmals deutlich gemacht. Schliesslich geht es darum, die Weichen für die Zukunft von Emmen zu stellen.

Das Pfarreizentrum Gerliswil wird saniert und erweitert

Das Pfarreiheim Gerliswil der röm. kath. Kirchgemeinde Emmen muss dringend saniert werden. Es vermag den Anforderungen bezüglich Raumbedarf, Infrastruktur und Wärmedämmung schon seit längerer Zeit nicht mehr zu genügen.

Wind, Wolken und Wetter im «akku»

Wetterphänomene und das Gespräch darüber gehören zu unserer Alltagskultur. Die jetzige Ausstellung in der akku Kunstplattform nimmt das Gedankenbild der «Bewegung im Gewölk» auf.

Bypass Luzern: öffentliche Auflage

Das Gesamtsystem Bypass Luzern liegt vom 8. Juni bis 7. Juli 2020 öffentlich auf. Das Ausführungsprojekt ist im Gelände ausgesteckt.

Akontorechnung Steuern 2020

Der Kanton Luzern hat festgelegt, dass der alljährlich für Juni geplante Versand der Akontorechnungen für die Staats­ und Gemeindesteuern auf Ende August/Anfang September verschoben wird.

Lockerungen Corona-Massnahmen

Der Bundesrat hat per 22. Juni 2020 weitere Massnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gelockert. Die Abstandsregel wurde angepasst, Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen sind wieder erlaubt und viele der eingeschränkten Aktivitäten in den Bereichen Freizeit, Unterhaltung und Sport sind wieder möglich.

Gartenabfälle schaden der Waldgesundheit

Im Wald Gartenabfälle zu entsorgen ist nicht nur illegal, sondern fahrlässig. Dadurch können fremde Pflanzen oder Schadorganismen ins Ökosystem eingeschleppt werden – mit teils fatalen Folgen für die Waldgesundheit und hohen Kosten für die Waldeigentümer.

1.-August-Feier in Emmen abgesagt

Der Quartierverein Riffig verzichtet aufgrund der Coronapandemie sowie den damit zusammenhängenden Schutzmassnahmen auf die diesjährige Durchführung der öffentlichen 1.-August-Feier. Es ist das erste Mal, dass das traditionsreiche, jeweils von Emmer Quartiervereinen organisierte Volksfest nicht stattfindet.

Podiumsdiskussion zur Abstimmung über neue Kampfjets

Braucht die Schweiz neue Kampfflugzeuge? Ja, sagen die einen, weil die bestehende F/A-18-Flotte nur noch bis ins Jahr 2030 zum Einsatz taugt. Nein, finden die anderen, da die Beschaffung in diesem Rahmen unnötig und mit Gesamtkosten von mindestens sechs Milliarden Franken viel zu teuer sei. Mit Blick auf die Referendumsabstimmung vom 27. September 2020 findet in Emmen eine öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema statt.

Keine Chance für Neophyten auf Emmer Schularealen

Invasive Neophyten bedrohen die hiesige Flora. Umso wertvoller sind jegliche Bemühungen, die «exotischen Problempflanzen» durch einheimische Pflanzenarten zu ersetzen – wie dies etwa derzeit auf den Emmer Schularealen geschieht.