Kultur/Vereine

100 Jahre Männerchor Eintracht


Der Männerchor Eintracht ­feiert dieses Jahr sein 100-Jahr-Jubiläum. Für das Jubiläumsjahr waren einige Anlässe und Feierlichkeiten geplant. Leider konnten nicht alle davon durchgeführt werden. Dennoch stellt sich der Männerchor hier vor und gibt Einblick in sein Vereinsleben.

Autorin: Rahel Birrer

Der Männerchor an der Jubiläumsfeier. Links im Bild ist das Jubiläumsgeschenk noch verpackt zu sehen. (Bilder: zvg)

Gegründet wurde der Männerchor vor 100 Jahren, am 20. Januar 1920, im Saal des Hotels Adler, Gerliswil. Geprobt wurde seither in den Restaurants Adler, Emmenbaum, Sternen und Sonne. Heute ist der Singsaal des Gersags der zentrale Proberaum.

In den ersten Jahren war die Mitgliederzahl durch die Statuten auf 24 begrenzt. Heute gehören über 40 Sänger zum Chor. 1948 und 1985 wurden neue Fahnen eingeweiht. An der 100. GV wurde Roli «Baschi» Bammert zum neuen Fahnenträger erkoren.

Seit 1995, mit einer einjährigen Pause, ist Bruno «Nöggi» Koch als Dirigent im Amt. In der 100-jährigen Geschichte des Männerchors ist er der zehnte Dirigent.

Seit 2017 leitet Enzo D’Angelo als 14. Präsident den Chor. Vorher amtete er acht Jahre als Vizepräsident. Der Grossteil des Vorstandes bildet einen konstanten Kern mit vielen langjährigen Mitgliedern.

Keine Berührungsängste

Musikalisch bewegt sich der Männerchor in unterschiedlichen Genres. Neben klassischen Weihnachtskonzerten singen die Herren Jazz, Rock’n’Roll, Mundart, Schlager, Country und auch Wiener Melodien. Diese präsentierten sie zum 75-Jahr-Jubiläum gemeinsam mit einem Frauenchor.

Nicht nur Proben, Besuche in Altersheimen oder Konzerte kennzeichnen das Vereinsleben. Auch unzählige Teilnahmen an Gesangsfesten mit vielen schönen Erfolgen gehören dazu. Die beliebten traditionellen Konzerte erfreuen immer wieder eine Vielzahl von Besuchern. Stets in bester Erinnerung bleibende Chorreisen, ob nah oder fern, sind ebenfalls Bestandteil des Vereinslebens.

Am 25. Januar dieses Jahres wurde das Jubiläum mit einem Fest und vielen geladenen Gästen im Gründungslokal gefeiert. Zu den Gästen gehörten nebst Freunden, Gönnern, Ehrenmitgliedern und ehemaligen Einträchtlern auch Vertreter der Politik. Anwesend war auch Willy Isaak, Sohn des Gründungspräsidenten Kaspar Isaak-Züsli. An dieser Jubiläumsfeier schenkten Adi und Susanne Hospenthal dem Chor einen Notenschlüssel aus Aluminium.

Mit der Teilnahme am Fasnachtsumzug des EFK machte der Chor Werbung für sein Jubiläumskonzert «Querbeet 2020».

Hinweis


Zu unserem Jubiläum haben wir uns was Besonderes ausgedacht. «Querbeet 2020» sollte ein musikalischer Emmer Kulturevent werden, ganz im Zeichen des Jubiläums «100 Jahre Männerchor Eintracht Emmenbrücke». Aufgrund der ausserordentlichen Lage rund um Corona und dem Probenunterbruch seit März finden die Konzerte nun allerdings nicht in diesem, sondern im nächsten Jahr am 10./11. und 17./18. September 2021 statt. Infos unter www.querbeet2020.ch.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Teilen Sie Ihn mit Freunden: