Grusswort des Gemeinderates

Emmenmail Januar/Februar 2020

Geschätzte Emmerinnen und Emmer

Sie klicken sich durch die erste Emmenmail-Ausgabe des Jahres 2020 und dürfen sich wiederum auf lesenswerte Geschichten aus und über Emmen freuen. Den Auftakt macht ein ebenso aktuelles wie schwer greifbares Phänomen, das sich längst in unserem Alltag eingenistet hat: die Digitalisierung. Was bedeutet der um sich greifende digitale Wandel für die Gemeinde Emmen? Eine Expertenrunde ist dieser Frage am traditionellen Emmer Dreikönigsgespräch nachgegangen. Ausserdem nehmen wir Sie mit auf einen Spaziergang durch das verspielt-raffinierte Wunderland am Seetalplatz, für dessen Zutritt man am besten einen Schuhlöffel bereit hält. Wer's lieber sportlich mag, wirft einen Blick auf den freiwilligen Schulsport in der Gemeinde, dessen Beliebtheitswerte gerade durch die Decke gehen.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Entdecken und freuen uns auf ihre Kommentare und Rückmeldungen.

HINWEIS IN EIGENER SACHE

Emmenmail-Inserate

Die Emmenmail ist das offizielle Mitteilungsorgan der Gemeinde Emmen. Das Magazin informiert periodisch und umfassend über Wichtiges und Spannendes aus der Verwaltung und den Behörden der Gemeinde, über die Schulen sowie über das politische, gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Geschehen in Emmen.


In gedruckter Form hat die Emmenmail eine Auflage von 16'000 Exemplaren, geht 8x jährlich an alle Haushalte von Emmen sowie an Personen ausserhalb der Gemeinde, die das Heft abonniert haben. Gemäss Umfrage gehört die Emmenmail in der Gemeinde Emmen mit über 20'000 Leserinnen und Lesern zum meistgenutzten Informationsmedium - ideale Voraussetzungen also, um sich mittels Inserat Gehör zu verschaffen.


Die Emmenmail ist nämlich auch eine attraktive Werbeplattform, die mit einer starken Leser-Blatt-Bindung, hoher Glaubwürdigkeit und fairen Preisen überzeugt. Interessiert? Dann nix wie los!