Betriebszertifikat

Qualitätssiegel für Wasserversorgung Emmen


Die Wasserversorgung Emmen hat das Qualitätssiegel des Schwei­zerischen Vereins des Gas­- und Wasserfachs (SVGW) erhalten. Die Zertifizierung ist Bescheinigung für die effiziente Betriebsführung und bietet Gewähr für eine ein­wandfreie Trinkwasserqualität und Versorgungssicherheit.

Autor: Philipp Bucher

Ausgezeichnetes Qualitätsmanagement: Roland Knorpp (links), Leiter Bereich Wasserversorgung Emmen, und Bernhard Kuhn, Leiter Departement Tiefbau und Werke Gemeinde Emmen, präsentieren stolz das frisch erhaltene SVGW-Zertifikat in den Katakomben des Stufenpumpwerks Schluchen. (Bild: pbu)

Für die Wasserversorgung Emmen bedeute die Zertifizierung in erster Linie die Gewissheit, «dass unsere Arbeit und deren Qualitätsstandards auf absolutem Top-Level und wir somit auf allfällige Störungen bestens vorbereitet sind», sagt Roland Knorpp, Leiter Bereich Wasserversorgung Emmen. «Ich bin stolz auf das gesamte Wasserversorgungs-Team, das die hohen Erwartungen und Anforderungen mehr als erfüllt. Das Qualitätszeugnis ist eine Auszeichnung für die tolle Arbeit, die tagtäglich bei uns geleistet wird.»

Die Wasserversorgung Emmen blickt auf eine lange erfolgreiche Zeit zurück und markiert heute mit der Entgegennahme des Qualitätssiegels einen weiteren Meilenstein in ihrer 125 Jahre währenden Geschichte. Zum Ausruhen auf den erreichten Lorbeeren bleibe indes keine Zeit. «Wir leben in einer hektischen und schnelllebigen Zeit», konstatiert Knorpp. «Da gilt es, agil und offen für Neues zu bleiben und immer mit dem aktuellen Stand der Technik mitzuhalten. Die Wasserversorgung Emmen ist bereit. Heute und in Zukunft. Ganz nach unserem Versprechen: Qualität. Tag für Tag.»

Solides Qualitätsmanagement, nachhaltige Zufriedenheit

«Es ist uns eine grosse Freude, der Wasserversorgung Emmen das WQS-Zertifikat für die Erfüllung der Selbstkontrolle und die Befolgung der Regeln der Technik überreichen zu dürfen», sagt SVGW-Auditor Matthias Freiburghaus. Ein solides Qualitätsmanagement, betont der Fachspezialist Wasser, sei Voraussetzung zur Sicherstellung der Versorgungs- und Lebensmittelsicherheit und damit auch für die nachhaltige Zufriedenheit der privaten und gewerblichen Wasserbezüger.

Die Wasserversorgung Emmen ist die 49. Wasserversorgung der Schweiz und Liechtensteins, die ihr Wasser-Qualitätssicherungssystem (WQS) durch den SVGW hat zertifizieren lassen. «Beim Zertifizierungsaudit haben die Begutachter des SVGW ein vorbildliches QS-System und ein kompetentes und engagiertes Wasser-Team angetroffen», lobt Matthias Freiburghaus. «Dazu gratulieren wir der Wasserversorgung Emmen und wünschen ihr viel Freude und Erfolg beim Betrieb und bei der laufenden Weiterentwicklung ihres Systems.» Mit seiner Zertifizierung von Wasserversorgungen will der SVGW die fortschreitende Professionalisierung der Trinkwasserbranche aktiv unterstützen.

Corona-konforme Übergabe (von links nach rechts): Matthias Freiburghaus, Fachspezialist ­Wasser SVGW, und Rolf Meier, Bereichs­leiter Wasser SVGW, überreichen Roland Knorpp, Leiter Bereich Wasserversorgung Emmen, und Bernhard Kuhn, Leiter Departement Tiefbau und Werke Emmen, das WQS-Zertifikat. (Bild: zvg)

Sicherheit durch SVGW-Zertifikate

Der Schweizerische Verein des Gas- und Wasserfachs (SVGW) zertifiziert Produkte im Gas- und Wasserbereich und gewährleistet damit, dass Geräte und Materialien bezüglich Qualität, Sicherheit und Gebrauchseigenschaften dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Weiter prüft er Fachpersonen auf ihre Fachkundigkeit und zertifiziert Versorgungsunternehmen.

Heute reicht es nicht mehr aus, dass der Brunnenmeister seine Arbeit recht macht, er muss dies auch dokumentieren. Dazu unterhalten die Wasserversorgungen ein Qualitätssicherungssystem. Während ein System zur Dokumentation der Selbstkontrolle für jede Wasserversorgung vorgeschrieben ist, ist die Zertifizierung eines solchen Qualitätssicherungssystems freiwillig. Das SVGW-Zertifikat gilt als Bescheinigung, dass die Wasserversorgung nach den anerkannten Regeln der Technik betrieben wird.

Mehr Infos unter www.svgw.ch.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie ihn mit Freunden: